DI Home Inhalt Taucher-News Termine & Events Werbung in DiveInside Suche:   

Taucher-News als RSS-Feed
 Vorherige Nachricht:
Berliner Tauchertage
Zur
Übersicht
Nächste Nachricht:
Massenstrandungen von Walen
 

Andreas Güldner auf Rekordjagd (12.06.2009)

Andreas Güldner beim Aufstieg aus der Tiefe - © Annelie Poppe, Deutsche Marine
Im vergangenen Sommer holte er seinen Deutschen Tieftauch-Rekord im Apnoetauchen: 71 Meter tief schaffte es der Minentaucher Andreas Güldner im Roten Meer - nur mit Flossen (siehe DiveInside Meldung vom 15.8.08). Jetzt will er seinen eigenen Rekord im Freitauchen brechen und damit gutes tun. "Für jeden Rekordmeter, den ich schaffe, will ich der Stiftung Sankt Barbara aus Bonn privat einen Betrag spenden. Dafür suche ich Sponsoren. Die Stiftung kümmert sich um Minenopfer auf der ganzen Welt", sagt der 23-jährige Minentaucher.

Firmen können sich bei Güldner melden und erhalten von ihm als Gegenleistung Videomaterial vom Training und vom Rekordtauchgang. Warum dieses Engagement? Als Kampfmittelbeseitiger hat Güldner ständig mit den gefährlichen Sprengsätzen zu tun. Er habe in der Vergangenheit gesehen, was diese Sprengsätze anrichten können - wie viel Leid sie den Menschen bringen. Deshalb wolle er seinen Beitrag leisten, um die Stiftung zu unterstützen.

Ziel: 72 Meter

Zurzeit absolviert der Minentaucher seine fachliche Bootsmannsausbildung zum Munitionsfachkundigen in Aachen an der Technischen Schule des Heeres. Das ist ein Teil einer fast dreijährigen Ausbildung. Für seinen Rekordversuch fliegt der Franke aus Gräfenberg im Juli nach Dahab in Ägypten. "Dort werde ich vier Wochen bleiben, um für den Rekord zu trainieren. Bis zum 12. August kann ich bis zu zwei Versuche wagen, um meinen eigenen Rekord brechen." Darauf bereitet sich der Sportler schon jetzt jeden Tag intensiv vor. "Mein Trainingsprogramm sieht so aus: Während meine Kameraden zum Essen gehen, springe ich ins Hallenbad. Montags nach Dienst trainiere ich mit einer Tauchsportgruppe", berichtet er. In Ägypten wird Güldner sein Trainingsprogramm intensivieren, um sich an die angestrebte Tiefe anzupassen - das sollen mindestens 72 Meter werden. Seine private Internetseite (andygueldner.blogspot.com) wird für den Rekordversuch umgebaut und informiert Interessierte über den Fortgang. Und wenn ihm der neue Rekord misslingt? "Dann bin ich auch weiterhin der tiefste Deutsche, denn meinen derzeitigen Rekord hat noch kein anderer überboten", so Güldner schmunzelnd.

Andreas Güldner (rechts) im Kampf um den Puck bei der Unterwasser- Eishockey-Weltmeisterschaft im österreichischen Kärnten.
Güldner ist auch Vizeweltmeister im Unterwasser-Eishockey
Auch fürs kommende Jahr plant Güldner sportliche Erfolge. Dann will er mit seiner zweiten Sportart, dem Unterwasser-Eishockey, einen neuen Titel holen. Zusammen mit dem Minentaucher Finn Häcker gewann er in diesem Jahr den Vizeweltmeistertitel (siehe DiveInside Meldung vom 8.3.2009). Den gilt es wenigstens zu verteidigen. Güldner sagt: "Das Unterwasser-Eishockey ist eine ungewöhnliche Art des Freitauchens, welche für mich eine besondere Herausforderung ist und besonders viel Spaß macht."

Hintergrundinformationen zu den Minentauchern

Die Minentaucher der Deutschen Marine lokalisieren, identifizieren und beseitigen Minen, Bomben sowie Sprengsätze im Meer, in Gewässern oder an Land. Die einzige Minentaucherkompanie ist in Eckernförde beheimatet und gehört zu den spezialisierten Einsatzkräften der Marine (SEKM). Die deutschen Minentaucher werden auch beim UN-Einsatz vor der libanesischen Küste (UNIFIL) eingesetzt. Für eine Ausbildung zum Minentaucher kann sich sowohl jeder Soldat der Bundeswehr als auch ungediente Deutsche bewerben. Die Ausbildung dauert bis zu drei Jahre. Am 1. Juli feiert die Minentaucherkompanie in Eckernförde ihr 45-jähriges Bestehen.




 Vorherige Nachricht:
Berliner Tauchertage
Zur
Übersicht
Nächste Nachricht:
Massenstrandungen von Walen
 

15.12.2014 Wrackfund im Golf von Suez
Jagd auf die TS Shillong (3) Das Expeditionsteam [mehr]
15.12.2014 Blue Hole Dive Challenge 2014 - Dahab/Ägypten
Der Gewinner steht fest Mit einem festlichen [mehr]
12.12.2014 Weihnachtsmarkt bei Atlantis Berlin
Weihnachts-Bescherung von Atlantis Wassersport & [mehr]
12.12.2014 Neuer Extratour Tauchreisekatalog mit...
Geheimnisse der Tiefe 2015 Der neue Extratour [mehr]
11.12.2014 Auf Wracksuche im Golf von Suez
Jagd auf die TS Shillong (2) Das Expeditionsteam [mehr]
Weitere News...     News als Schlagzeilen


Thema: Haie
Hammer und Fuchs - Tauchen am Daedalus Riff
HAIE - Gejagte Jäger
Eye of the Tiger - Auge in Auge mit Tigerhaien
Abenteuer hoch zwei - Südafrika & Mozambique
Bis(s) der Arzt kommt - Prophylaxe und Behandlung bei Bissverletzungen
Angefasst: Der Perfekte - Scubapro 3mm Everflex
Biologie: Katzenhaie - Kleine Haie mit interessanter Verteidigung
Augenblicke - Schluss mit Krise!


Weitere Events





Fotografiert von : Silvana Nies


Alle Aktionen...


Thema: Süsswasser - Tauchen in heimischen Seen
Alpencharts - Die besten Tauchgewässer Österreichs
Der Riesenstein - Meißens vergangene Bergbau-Welt
Brot und Käse - Tauchen in Holland
Reise: Djibouti & Äthiopien - Afrikas geheimnisvollste Länder
Buchtipp: Nullzeit - Dreieckskurs auf Lanzarote
Hausbesuch - Dive Point Red Sea, Hurghada
Toller Tauchzwerg - Abtauchen mit dem O2-Rebreather
Biologie: Bärtierchen - Let me be your teddybear!
Augenblicke - McDive


DI 07/12
Süsswasser - Tauchen in heimischen Seen

DI 06/12
Aus aller Welt

DI 05/12
Tauchsafaris im Roten Meer
Komplettes Archiv


Impressum Redaktion Kontakt Archiv Service & Aktion      © 2009 Taucher.Net GmbH